Seitenbesucher

Announcement

Login Bereich

QR Code

Dieser Beitrag wurde 225x gelesen.

Der Untergang !?

Hallo liebe Mitglieder der „Defender of the Alliance“,

die momentane Gildensituation geht mir um es salopp zu sagen ziemlich auf den Sack.

Es kotzt mich einfach an zu sehen wie die Gilde langsam aber sicher untergeht…untergeht in Müdigkeit, Langeweile und natürlich, wer will es bestreiten an : „SW-ToR“.

Mit Sicherheit wird euch das Spiel Spaß machen, sonst würdet ihr es nicht mit solcher Intensivität spielen, jedoch habt ihr euch in diesen Wochen gefragt, was mit der Gilde passiert?

Ich behaupte, dass ihr das nicht getan habt. „Die Gilde ist uns das wichtigste“ „Beste Gilde des Servers“ und weitere solcher Sprüche entsprangen eurem Mundwerk, bei denen man wirklich glauben konnte, dass ihr der Gilde treu seid und sie nicht verlasst gar sie vernachlässigt. Pustekuchen! Frohen Mutes und mit erhobenem Haupte schreitet ihr in die Welt von SW-ToR, verkriecht euch in eueren TS-Abschnitt und questet mit Begeisterung euren Jedi Ritter. „Wir spielen gerne mit euch WoW“ „Die Leute in der Gilde liegen uns am Herzen, desswegen spielen wir WoW“…Wie ich mittlerweile spucken könnte. Die Gilde zerbricht wegen diesem Spiel und erwartet jetzt nicht dass ich eine Antwort wie „Nein“ toleriere, denn es ist so … Bernd ging als erste in diese Welt, nun sei es ihm vergönnt oft genüg beschwerte er sich über die Missstände in WoW , ihm mache das Spiel keinen Spaß, wechselte fix zu Star Wars.  Nicht lange dauerte es bis auch Frank einsehen musste“ Oh ja, SW-ToR,das macht Spaß“ ,Karlchen, Sven und auch Bloody folgten dem Trend. Ich bin froh, dass unser Gildenmeister und Karlchen zurückgekommen sind… ihnen liegt was an unserer Gilde. Ich danke euch dafür! Hanko „Ich habe momentan keine Zeit WoW zu spielen“ ein weiterer Satz der mich kochen lässt… ja Hanko gut, alles klar..wer sitzt denn tag täglich viele Stunden im SW-ToR Channel und vegetiert vor sich hin…von wegen keine Zeit auf sowas wie dich kann ich verzichten. Bloody es tut mir sehr Leid aber du setzt dich auch nichtmehr ein…verfällst ebenfalls diesem Mist-Spiel.

Nach dem herben Rückschlag standen kaum noch vertrauenswürdige Raidmember zur Verfügung, kurze Zeit später quittiert auch unser Raidleiter Jan. Tag täglich online sind? 7 Spieler: Sven, Guido, Karl, Etienne, Manuell, Clemens und Ich.7 Spieler … übrig geblieben von, zu Peters Zeiten, 20-30 aktiven Membern? Keine Raids mehr seit Weihnachten. Die Gilde schläft ein…3 Leute im Gildenrat, Rest höher gestellte Ränge.

Und die SW-ToR Spieler…die interessiert es doch garnicht ehrlich Leute ich bin verdammt enttäuscht und traurig darüber, dass euch die Gilde nicht mehr am Herzen liegt. Wenn es nach mir ginge sollte man euch aus der Gilde entfernen. Ihr seid es nicht Wert  Teil der Gilde „Defender of the Alliance“ zu sein.

Sollte sich die Situation nicht schlagartig ändern können wir den Laden, glaubt mir es schmerzt mich ungeheurlich dies zu sagen/schreiben, bald dicht machen.

Mit verlaub ich verwette meinen Arsch darauf, dass niemand der SW-ToR Spieler unserer Gilde diesen Artikel lesen wird.

Guten Tag.

4 Kommentare zu: Der Untergang !?

  • Hallo Marvin, Hallo Gilde,
    natürlich ist es immer leicht zu meckern. Dafür ist der Deutsche an sich eh berühmt. Marvin, deine Behauptungen dürfen zu großen Teilen unzutreffend sein. Traurig finde ich die Art und Weise, wie du hier Fronten schaffst, anstatt konstruktiv das Problem anzugehen.

    Es ist offensichtlich, dass SWTOR eine Alternative auf dem MMORPG Markt ist, die derzeit viel Interesse auf sich zieht. So auch in unserem Bekanntenkreis der Defender of the Alliance Gilde. Einige haben es getestet und festgestellt, dass sie doch lieber bei WoW bleiben. So setzt jeder seine eigenen Prioritäten.

    Allem voran möchte ich betonen, es handelt sich hier um Spiele!

    Mit dieser Voraussetzung und weil du mich direkt erwähnt hast, werde ich jetzt auf deine Untergangtheorie antworten.
    Es wird weder den Mitgliedern der WoW-Gilde Defender of the Alliance noch den Mitgliedern der Gilde Elemente der Macht gut tun, wenn wir uns hier beginnen gegenseitig Vorwürfe zu machen und versuchen uns virtuell zu zerfleischen.
    Du schreibst: „Die Gilde zerbricht wegen diesem Spiel…“ und meinst mit diesem Spiel SWTOR. Diese Aussage ist falsch. Nicht das Spiel ist Schuld daran, sondern die Aktivitäten der Gildenmitglieder. Was ich damit sagen will, ist Folgendes: Eine gewisse Fluktuation von Gildenmitgliedern gab es immer. Mit SWTOR ist sie momentan leider etwas höher, aber nicht zu vermeiden. Das davon auch alteingesessene Mitglieder betroffen sind, ist ebenfalls nicht zu beeinflussen. Jeder möchte halt seine Freizeit so verbringen, wie es ihm Spaß macht.
    Wenn die Gilde DotA nun leider einen größeren Schwund zu verzeichnen hat, muss man gegensteuern. Aber nicht indem man den Mitgliedern böse hinterher ruft, sondern indem man neue Mitglieder für die Gilde wirbt.

    Ich habe mit der SWTOR Gilde bei „1“ angefangen. Habe dann bis kurz vor dem Übernahmestopp von BioWare nur 3 von 5 Leuten gehabt und gerade noch rechtzeitig die letzten 2 notwendigen Mitglieder geworben. Mit Hilfe der Homepage sowie in den bekannten Portalen, wie zB. buffed.de, bin ich dann in die Werbeoffensive gegangen und die SWTOR-Gilde als Feierabendgilde beworben, ebenso wie auch unsere WoW Gilde immer. Mittlerweile kamen und kommen über diese Portale einige Interessenten.
    Soll es also mit DotA nicht weiter abwärts gehen, kommt ihr Verbliebenen nicht umhin Neuanwerbungen zu tätigen. Auch wenn es derzeit mit den WoW-Servern nicht gerade rosig steht, so wird es doch wohl noch genügend fähige Spieler auf Mug’thol geben, die zu DotA wechseln könnten. Es braucht halt nur etwas Engagement eurerseits. Uns SWTORlern das zum Vorwurf zu machen hilft weder euch noch uns.

    Es ist einfach unfair zu behaupten, dass wir euch gewissermaßen im Stich lassen. Haarfein pikst du dir Sätze aus Gesprächen und anderen Beiträgen, um uns damit als die Schuldigen hinzustellen. Ich stehe immer noch zu der Aussage, dass ich gerne mit euch spiele. Mein WoW-Account ist noch aktiv und ich biete mich an, wenn in der Gilde noch ein Ersatz benötigt wird. Wie ich es auch Sven im TS schon sagte, wäre es natürlich toll, wenn ich wenigstens 1-2 Tage vorher Bescheid wüsste. Das Einzige was ihr dazu tun müsst, ist einfach mal unten im TS Hallo sagen und fragen. Mehr nicht.

    Ehrlich gesagt verstehe ich das ganze Problem nicht so ganz. Von Anfang an habe ich das Ziel verfolgt, dass unsere Truppe, die wir uns größtenteils persönlich kennen, weiterhin zusammen bleibt. Wir wären mit absoluter Sicherheit nicht die erste und einzige Gruppe, die in mehreren Spielen vertreten ist. Sogenannte Multi-Game-Gilden gibt es mehr als genug.
    Die Voraussetzungen hätten wir. Es gibt ansehnliche und gut besuchte Homepages, es gibt einen ausreichend großen TS-Server sowie Leute, die fähig sind Entscheidungen zu treffen und auch die nötigen Erfahrungen mitbringen. Was ist so schlecht daran, in mehreren Spielen vertreten zu sein?

    Zum Schluss möchte ich noch mal auf deine drei letzten Absätze eingehen, Marvin.
    Mir liegt die Gilde sehr wohl noch am Herzen. Wäre es anders, hätte ich meine Chars längst aus der Gilde genommen, die Webseite abgeschaltet und den TS ausschließlich für SWTOR umgestaltet. Ich fändes es prima ab und zu noch mal, wenn es mich juckt mal wieder WoW zu spielen, in eine mir vertraute Umgebung zurück kommen zu können. In eine Gilde, mit der ich viel verbinde. Die Freundschaften, die daraus entstanden sind, gehen über die Pixelwelt hinaus. Das weißt du selbst bezüglich Xanmela, bei der ich mich freue, sie nun auch wieder in (m)einer Gilde zu wissen. Wohl gemerkt gibt es diese alte Gilde auf dem Server: „Die Nachtwache“ immer noch, mit der ich seinerzeit mit ihr eine wunderbare WoW-Zeit erlebte.

    Den Satz: „Wenn es nach mir ginge…“ hättest du dir sparen können. Denn den hätte ich bezüglich einiger TS-Vorkommnisse gern des öfteren umsetzen wollen.
    Dann weiter im Text. Wann ist eigentlich ein Spieler „Wert“ ein Gildenmitglied zu sein? Wenn die Pixel epische Rüstung tragen und PvP Geplänkel stets siegreich beenden? Die Fragen brauchst du übrigens nicht zu beantworten. Sie sind nur rein rhetorisch gestellt um mal darüber zum Nachdenken anzuregen. Ich für meinen Teil spiele ein Spiel zur Entspannung vom Alltag, nicht um Anderen einen Gefallen zu tun.

    So … deinen Arsch hast du ja nun verwettet, denn ich habe diesen Beitrag sehr wohl zur Kenntnis genommen.
    Und es tut mir verdammt weh, wenn der Zusammenhalt von persönlichen Freundschaften aufgrund von Pixelzugehörigkeiten abhängig gemacht wird und zudem noch auf eine Art und Weise mit Vorwürfen gearbeitet wird, um eigene Unzulänglichkeiten zu kompensieren.

    Eine Gilde zeichnet sich durch die Mitglieder selbst aus. Wir haben es gemeinsam in der Hand, wie die Zukunft unserer beiden Gilden aussieht. Ich fände es prima, wenn ich auf einer Game-Messe oder einem Spiele-Portal stolz auf beide Gilden sein könnte und sagen könnte, davon bin ich ein Teil, mit dieser Gilde habe ich eine super Zeit verbracht und ich bin auch jetzt noch immer gern gesehen, wenn ich mal wieder rein schaue.

    Fazit:
    Um die Gilde wieder in Form zu bringen, bedarf es ein wenig Eigeninitiative jedes Einzelnen und vor allem auch ein kleiner Sprung über den eigenen Schatten. Der Blick über den Tellerrand hinaus eröffnet neue Horizonte. Löst euch von der Vorstellung, WoW sei das einzige MMORPG, welches sich zu spielen lohnt. Wichtig sind Diejenigen, die hinter den virtuellen Charakteren sind. Menschen. Echte Menschen, die gern mit anderen zusammen spielen. Vielleicht wird es Zeit mit dem Wandel im MMORPG-Markt mitzugehen und die Gilde: Defender of the Alliance zu einer neuen Form aufzumotzen. Die Grund-Ideale stimmen. Diese unsere Gilde wäre auch für mich heute noch eine passende Gilde, wenn ich als Gelegenheits-Feierabend-Spieler in WoW eine Gilde suchen würde – und wenn ich noch nicht mit dabei wäre.

    Für die Allianz! – Und möge die Macht mit euch sein!

  • Bloody

    Hallo zusammen

    Ich zu meinen Teil gebe euch beiden recht was ihr geschrieben habt.

    Das Spiel SWTOR hat wirklich ziemlich viel verändert in unserer Gilde aber Marv ich will Dir auch jetzt keinen Strick daraus drehen, was ich jetzt Hier schreibe.

    Aber du hättest mich erst Fragen sollen bevor Du Behauptest das Ich wegen SWTOR nicht mehr so offt on bin wie sonst immer.

    Es stimmt ich habe mir das spiel angeschaut und ich muss sagen es hat etwas aber ich bin doch Lieber mit euch in WOW on weil wir schon einiges zusammen Erlebt haben und ich es nicht missen will.

    Ausserdem habe ich mir zu der Zeit wo ich pause gemacht habe den kopf zerbrochen wie es mit uns weiter gehen Kann, weil ich es nicht mit ansehen kann wie UNSERE Gilde den bach runtergeht und natürlich wünsche ich mir das es wieder so gut läuft wie es mal war wen nicht soger noch besser.

    aber das schaffen wir nicht indem wir einen einzel Kampf führen und anderen vorwürfe machen wir müssen alle mit anpacken also arbeiten Wir alle Hand in Hand das wir auch weiter stolz sein können

    Liebe grüße eure
    Bloody

  • Xanmelea

    Hallo zusammen,

    mir ist bewusst, dass ich in der Gilde noch relativ neu bin, aber Bernd wird bezeugen können, dass ich einiges an Gildenerfahrung mitbringe und somit erdreiste ich mich nun einfach mal, was dazu zu äußern. :-)

    Soetwas wie das hier zu Tage tretende Szenario ist nichts besonderes. Ich habe schon jede Menge Konkurrenzrealeases gesehen und es ist immer das Gleiche. Zuerst wird die Gilde halbiert, weil alle kucken gehen. Ein Teil der Spieler kommt erfahrungsgemäß auch immer innerhalb des ersten Jahres wieder zurück oder spielt zweigleisig.

    Die „Zurückgebliebenen“ frustiert solch eine Situation natürlich sehr. Innerhalb von Wochen ist plötzlich kein Raid mehr drin und man fühlt sich allein gelassen. Insofern kann ich den Ärger von Marvin durchaus verstehen. Auch ich bin natürlich traurig, dass ich Bernd so schnell wieder „verloren“ habe. Ich glaube, es waren nur 2 Wochen. ;-) Aber ich bin ihm rund heraus gesagt nicht im geringsten böse, sondern wünsche ihm im Gegenteil alles Gute und freu mich immer, von ihm zu hören. Ich bin damals schließlich auch verschwunden. Und ich hatte Spaß dort, wo ich war. Sonst hätte ich ja nicht gewechselt.

    Was jeder schlussendlich spielt, ist ganz allein seine Entscheidung. Man gibt schließlich Geld, und was vielleicht noch entscheidender ist: seine Freizeit dafür her. Beides begrenzte Güter, die kaum jemand leichtfertig oder aus Pflichtgefühl heraus opfern will. Spielen soll Spaß machen, sonst ist es nur unbezahlte Arbeit. Und wenn ich morgen beschließe, doch wieder zur Horde zu ziehen, dann melde ich mich höflich ab und gehe. So ist das Leben. Natürlich ist es wunderbar, zusammen WoW zu spielen, aber wenn etwas anderes gerade interessanter ist, sollte man niemanden im Weg stehen. Denn sowas versperrt ihm dem Weg zurück. Bernd hat mir nie Vorwürfe gemacht und siehe da, ich habe mich nach 2 Jahren an ihn erinnert und bin zurück gekommen.

    Verlustängste sind natürlich eine unangenehme Sache, aber sich gegenseitig zu vergrätzen bringt niemanden was. So wird die Gilde definitiv untergehen. Daran besteht kein Zweifel. Denn was eine Gilde zusammmen hält ist das Miteinander. Ihr mögt euch, sonst würdet ihr nicht zusammen spielen. Also haltet das in Ehren. Denn ihr solltet euch eins vor Augen halten: auch wenn jeder Mensch und jede Beziehung untereinander etwas Besonderes ist, man findet überall früher oder später Menschen, mit denen es genausoviel Spaß macht zu spielen. Das mag kaltschnäuzig klingen, aber es ist eine Tatsache.

    Die Welt verändert sich nun mal und man muss die Entscheidungen anderer akzeptieren. Jetzt gilt es, sich aufzurappeln und neue Mitglieder zu finden. Oder zumindest eine Partnergilde, um raidfähig zu sein. Blickt positiv in die Zukunft. Wir sind, soweit ich das bisher beurteilen kann, eine tolle Gilde. Andere Gilden dürften auch Probleme wegen SWtoR haben. Vielleicht sollte man einfach mal mit denen sprechen. Gildenbündnisse sind zwar nicht risikolos, können aber die Raidfähigkeit erhalten. Dann wäre zumindest das Problem gelöst. :-)

    LG
    Xan

  • modra

    Hallole Ihr schlauen Menschen,
    als erstes mal Marv, ich will dein Arsch nicht haben, aber egal an wen du ihn verloren hast, seh zu das du ihn wieder bekommst.
    Der Stuhlang mit Arsch ist erheblich angenehmer. Nur so als Tipp.
    Über Deinen Artikel könnte ich Dir jetzt was schreiben, aber denke da käme die ein oder andere Beleidung bei rum, also spar ich mir das.
    Um mal über den Untergang der Gilde zu schreiben.Der fing nicht erst mit SWTOR an, sondern da hätte man sich im letzten Jahr mal Gedanken drüber machen sollen.Und jetzt hier einzelne Leute für irgendwas zu Beschuldigen nutzt der Gilde gar nichts,denn dadurch bekommt man keine Leute zum spielen.
    Vielleicht sollte sich da mal jeder an seine eigene Nase fassen und drüber Nachdenken was im letzten Jahr passiert ist und er gesagt hat.
    Wenn sich alle daran gehalten hätten würde es mit der Gilde vielleicht jetzt anders Aussehen.
    Aber der „Hättich“ und der „Wolltich“ sind zwei Arme Jungs.

    Für die Personalprobleme tragt Ihr ganz alleine die Verantwortung.
    Obwohl ich bisher dachte, Dota und die Elemente sind ein „Wir“, scheine mich aber getäuscht zu haben.
    Hätte ich mir aber denken können, anhand von den Kommentaren die im Ts kamen, als man nur Guten Abend sagen wollte.
    Irgendwann geht das auch einem auf die Nerven.
    Da darf man sich nicht wundern wenn keiner mehr kommt, außerdem Marv, kann ich mich nicht erinnern, das jemand von Euch mal gekommen ist und guten Abend gesagt hast.Naja aber auch egal^^
    Auch wenn man sich schon paar Jahre kennt,kann man nicht mit den Leuten umspringen wie man will.

    Viel Spass am Spiel
    Michel

Hinterlasse eine Antwort

Ping web site | www.Hypersmash.com